3. Novene “Mutter des Lebens für Europa”

vom 01. – 09.12.2009 in der Gebetsstätte in Heroldsbach

„Kirche und Priestertum in totalitären Gesellschaftsstrukturen“

Zeitgleich mit der Novene für das Leben im großen Gnadenort in Guadalupe /Mexico verbinden wir uns betend mit unseren Schwestern und Brüdern in aller Welt, um für den Schutz der Ungeborenen zu bitten.

In diese 9 Tage ist außerdem ein 5-tägiges Seminar rund um das Leitthema sowie verschiedene Vorträge eingebettet.

Wir laden Sie ganz herzlich nach Heroldsbach ein!

 

„Kirche und Priestertum in totalitären Gesellschaftsstrukturen“

Das Programm

Täglich:
Hl. Messe, Rosenkranz, Beichtgelegenheit, Lobpreis, Eucharistische Anbetung (Tag und Nacht)
sowie an bestimmten Tagen auch Katechesen und Vorträge

Eröffnung:
Dienstag, 1. Dezember
18:30 Uhr Heilige Messe zur Eröffnung der Novene – Haupzelebrant: Msgr. Andrzej Steckiewicz (Diözese Minsk/Belarus), 17:30 Uhr Rosenkranz
19:30 Uhr Vortrag mit Msgr. Andrzej Steckiewicz zum Thema: “Kirche und Priestertum vor und nach dem Zusammenbruch des ‚Eisernen Vorhanges’ – aktuelle Situation in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion”
20:30 Uhr Einführung in die Novene (P. Dietrich v. Stockhausen u. Wolfgang Hering)

2.- 5. Dezember (Mi-Sa) – Seminar zum Leitthema:
Mittwoch: 2. Dezember
10:00 Uhr Vortrag v, Wolfgang Hering: Wolfgang Hering: „Geistlicher Kampf für eine Kultur des Lebens in lebensfeindlichen Gesellschaftsstrukturen“
16:00 Uhr Zeugnisse: Sr. Agnes Kacprzyk: „Die Erlebnisse einer polnischen Studentin in der Zeit der Wende in Moskau (1988-1992)“ – Sr. Katharina Rokicka: „Kirche und Glaubensleben in kommunistischer Zeit in Polen“
20:30 Uhr Vortrag v. Lothar Fromm „Die Heilige Schrift, das Wort des Lebens in der Kultur des Todes“

Donnerstag: 3. Dezember:
11:00 Uhr Film: Vortrag von Anne LASTMAN (Australien) v. 3. Welt-Gebets-Kongress Pro Life 2008 in Lourdes: “Öl auf die Wunden: Zur Heilung der Abtreibungswunden”
16:00 Uhr Vortrag von P. Dietrich v. Stockhausen zum Thema: „Der Rosenkranz als geistliche Waffe im Kampf für das Leben“

(ab 4. Dez. mit S.E. Bischof Dr. Ladislav Hučko – Prag/Tschechische Republik)

Samstag: 5. Dezember: Herz-Mariä–Sühne-Samstag
10:00 Uhr Pontifikalamt mit S.E. Bischof Dr. Ladislav Hučko (Prag/Tschechische Republik)

Sonntag: 6. Dezember – 2. Adventssonntag – Fest des Hl. Bischof Nikolaus
11:00 Uhr Hl. Messe

15:30 Uhr Vortrag mit Bernd Posselt MdEP (München / Straßburg) zum Thema: „Menschliche Selbstvergötzung oder christliche Menschenwürde: Quo vadis Europa“

Montag: 7. Dezember – Beginn der „russischen Tage“
18:30 Uhr Hl. Messe
19:30 Uhr Einleitung zum Hochfest: „Hymnos Akathistos“ mit dem
russischen Chor Valaam aus St. Petersburg

Dienstag: 8. Dezember – Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau
und Gottesmutter Maria
11:00 Uhr: Pontifikalamt mit S.E. Bischof Marian Buczek (Kharkiv-Zaporizhzhya /Ukraine)
musikalische Gestaltung: Valaam – St. Petersburg/Russland

14:00 Uhr Vortrag Walter Schrader (KALEB/Berlin)– Thema: „Lebensschutz, Knast und neue Freiheit: eine bewegte DDR-Biographie“

16:00 Uhr Vortrag S.E. Bischof Marian Buczek zum Leitthema
17:00 Uhr Vortrag NN –

19:00 Uhr: Konzert mit der russischen Gesangsgruppe Valaam

Mittwoch: 9. Dezember – Fest des Hl. Juan Diego (auf dessen Umhang das
wundervolle Gnadenbild von Guadalupe erschien).
Abschluss der Novene:
10:00 Uhr: Pontifikalamt im byzantinischen Ritus: Göttliche
Liturgie nach Johannes ChrysostomosHauptzelebrant
S.E. Bischof Peter Rusnák (Bratislava / Slowakei) ´
musikalische Gestaltung: Valaam – St. Petersburg/Russland

 

Referenten und Mitwirkende:

S.E. Bischof Dr. Ladislav Hučko (griechisch-katholischer Bischof von Tschechien und Generalsekretär der römisch-katholischen Bischofskonferenz von Tschechien/Prag)
S.E. Bischof Marian Buczek (Diözese Kharkiv-Zaporizhzhya/Ukraine)
S.E. Bischof Peter Rusnák (griech.-kath. Bischof von Bratislava / Slowakei) ist erkrankt; Zelebrant wird noch bekanntgegeben.
Msgr. Andrzej Steckiewicz (Diözese Minsk/Belarus – ehem. Generalvikar d. Erzdiözese Moskau – Beirat v. EuroProLife)

Bernd Posselt MdEP (München / Mitglied des Europäischen Parlaments in Straßburg)
Walter Schrader (Berlin – Träger „Preis des Lebens 2009“, Mitbegründer v. Deutschlands größter evangelischen Lebensschutzorganisation KALEB)
Thema: „Lebensschutz, Knast und neue Freiheit: eine bewegte DDR-Biographie“
Wolfgang Hering (Präsident von EuroProLife)
Dienerinnen vom Kostbaren Blut

*** Änderungen vorbehalten ***

Download: Flyer "Mutter des Lebens für Europa" - 2009:

 

Link zu Übernachtungsmöglichkeiten in Heroldsbach